Reiten ohne alles - undenkbar ohne vorbereitende Bodenarbeit

Bodenarbeit & Longenarbeit

 

 

Jede Arbeit mit dem Pferd, die zu einem langfristigen Erfolg führen soll, sollte am Boden beginnen.

 

Bodenarbeit ermöglicht die Bildung und Verbesserung einer harmonischen, vertrauensvollen Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd sowie den Aufbau von Muskulatur beim Pferd ohne störendes Reitergewicht.

 

Vor allem die Arbeit an der Longe unter Beachtung der Grundsätze der Biomechanik leistet wertvolle Arbeit um das Pferd im Sinne der Skala der Ausbildung, welche auch heute noch die Grundlage jeder reiterlichen Ambition bilden sollte, egal ob Freizeit- oder Turnierreiter, zu fördern.

 

Durch Bodenarbeit in Form von Arbeit an der Hand oder an der Longe findet das Pferd sein Gleichgewicht, lernt, sich auszubalancieren, seine Hinterhand einzusetzen und spurig auf der Kreisbahn zu laufen. Es findet seinen Rhythmus (Takt), wird losgelassen und geradegerichtet. Alles notwendige Grundlagen, damit das Pferd gesund bleibt und seinen Reiter lange tragen kann.

 

Die Möglichkeiten der Bodenarbeit sind vielfältig. Neben der grundlegend zu klärenden Frage "Wer bewegt wen?", geht es um Gymnastizierung und Muskelaufbau durch Arbeit an der Hand und an der Longe sowie Spaß, Abwechslung und die Stärkung der Beziehung zwischen Mensch und Pferd durch Zirkuslektionen und Freiarbeit.

 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Saskia Rönspies - Trainerin Dualaktivierung® Stufe II Schwerpunkt Klassische Reitkunst; EquiClassic-Work® & Equikinetic® - Görlsdorfer Dorfstraße 18 - 15926 Luckau - Tel.: 0177 2924004 - E-Mail: info@endlich-harmonie.de